Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

Umwelt- und Klimapolitik - Aus Politik und Zeitgeschichte (B 27/2003)

Aus Politik und Zeitgeschichte (B 27/2003) Umwelt- und Klimapolitik Seiten 38 Erscheinungsdatum 30.06.2003 Erscheinungsort Bonn Bestellnummer 7327 Bereitstellungs- pauschale 0,00 EUR Verfügbarkeit vergriffen Inhalt # PDF-Version (634 KB) Dass der Treibhauseffekt vom Menschen verursacht ist, kann nicht mehr ernsthaft angezweifelt werden. Der neue Klimareport der Vereinten Nationen signalisiert ein umweltpolitisches Desaster: Statt der im Kyoto-Protokoll angestrebten Verminderung der Treibhausgase geht die Weltorganisation bis 2012 von einem Anstieg der Emissionen um 17 Prozent aus. In ihrem Essay argumentieren Charlotte und Michael Wehrspaun, dass das viel zitierte Leitbild der "Nachhaltigen Entwicklung" eine neue Art der Fortschrittsorientierung impliziert. Martin Jänicke bricht eine Lanze für die problemlösende Kraft nationaler Regelungen. Dennis Tänzler und Alexander Carius zeigen, wie klima- und energiepolitische Vorreiter unter den amerikanischen Bundesstaaten für eine Belebung des transatlantischen Klimadialogs sorgen können. Des weiteren entwickelt Ottmar Edenhofer ein differenziertes Modell für eine nachhaltige Klima- und Energiepolitik, das wirtschaftliches Wachstum und Klimaschutz zugleich gewährleistet. Schwierigkeiten der Umsetzung des Nachhaltigkeitsprinzips in nationales und supranationales Recht demonstrieren Walter Bückmann, Yeong Heui Lee und Udo E. Simonis. Ein Zwischenruf über die Umweltsituation in Ostdeutschland von Michael Zschiesche zeigt, dass hier eine Lernchance im Sinne des "think global, act local" verpasst worden ist.

Inhalt:

 

 

Editorial

 

Eine neue Zukunft für den Fortschritt?

 

Die Rolle des Nationalstaats in der globalen Umweltpolitik

 

Perspektiven einer transatlantischen Klimapolitik

 

Wege zu einer nachhaltigen Klima- und Energiepolitik

 

Nachhaltigkeit und das Recht

 

Umweltschutz in Ostdeutschland - Versuch über ein schnell verschwundenes Thema

 


Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung




Zurück
 

Umweltpolitik

 

Die EU hat im Jahr 2007 Beschlüsse gefasst, um den Ausstoß von Treibhausgasen und den Energieverbrauch um jeweils 20 Prozent zu verringern, den Anteil der erneuerbaren Energie am Gesamtverbrauch hingegen auf 20 Prozent zu erhöhen. Beiträge dazu im Dossier Umweltpolitik der bpb.

 
 
 
 
 

Enregie- und Klimapolitik in Europa

 

Die Beiträge der Ausgabe Energie- und Klimapolitik in Europa der Zeitschrift Deutschland & Europa beschäftigen sich mit der aktuellen Diskussion zur Atomkraft, mit der Zukunft der regenerativen Energien sowie mit den Erfahrungen im Emissionshandel.