Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

Forschungsprojekt Jugend und europäische Identität

Das Forschungsprojekt "Einstellungen junger Menschen zu Staatsbürgerschaft und europäischer Identität" untersucht die Einstellungen und Erfahrungen junger Männer und Frauen im Alter von 18 bis 24 Jahren in Bezug auf ihre Identität, ihre Staatsangehörigkeit und ihre Verbundenheit zu Region, Nation und Europa. Dabei kommen sowohl quantitative Umfragen als auch qualitative Tiefeninterviews zum Einsatz, um einerseits zufällig ausgewählte Studienteilnehmer sowie andererseits gezielt junge Menschen mit europäisch ausgerichteten Ausbildungswegen anzusprechen. Durchgeführt wird dieses Projekt in den Städten Wien und Bregenz für Österreich, für die Bundesrepublik Deutschland wurden Chemnitz und Bielefeld ausgewählt, in Spanien sind es Madrid und Bilbao sowie Prag und Bratislava für die Tschechische und die Slowakische Republik. Hinzu kommen die beiden Städte Manchester und Edinburgh in Großbritannien.

Anbieter: University of Edinburgh




Zurück
 

Werteordnung der EU

 

Die Werteordnung der EU und Ihre Grundlage
Muss ein neues Werteverständnis her, in dem Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit eine Rolle spielen, genauso wie die soziale Marktwirtschaft?
Europa kontrovers - Bundeszentrale für politische Bildung

 
 
 
 
 

Was hält Europa zusammen?

 

Das Konzept der "europäischen Identität" jenseits der Demos-Fktion
Nach Georg Datler ist es an der Zeit, die Idee der sozialen Gerechtigkeit als visionäre europäische Identität zu verfolgen und europäische Politik als ein Projekt zu begreifen, das sich die Teilhabe der Bürgerinnen und Bürger zum Ziel setzt.
(Europa, Aus Politik und Zeitgeschichte, 4/2012)
"Die europäische Identität ist für mich ein Humbug"
Für den Filmemacher Stanislaw Mucha liegt in Zeiten des Turbokapitalismus aller Europäer - wo kaufe ich billig, wo verkaufe ich teurer - ein einheitliches Europa in weiter Ferne.
(Deutschlandradio Kultur)
Was hält Europa zusammen?
Die moderne Gesellschaft braucht soziale und politische Leitideen. Was ist zu tun, wenn gemeinsamen Überzeugungen, Haltungen und Traditionen, die der Freiheit vorausliegen, offensichtlich weithin abhanden gekommen sind? Wer soll "wecken", was definitiv eingeschlafen zu sein scheint? fragt Prof. Hans Küng.
(Konrad-Adenauer-Stiftung)
Europa als Wertegemeinschaft

Für Prof. Dr. Hans-Gert Pöttering, MdEP, st das wichtigste Europa jenes der Werte. Als "Wertegemeinschaft" ist die EU gewissen Prinzipien - der Menschenwürde, der Rechtsstaatlichkeit, der Freiheit und anderen - verpflichtet.
(Centrum für angewandte Politikforschung CAP)
Europa! - Identität und Perspektive des Kontinents
Es fehlt der politische Unterbau der Gemeinschaftswährung. Europa braucht gerade jetzt eine klare, identitätsstiftende Perspektive, die es zur politischen
Union werden lässt, so Prof. Dr. Werner Weidenfeld.
(Centrum für angewandte Politikforschung CAP)

 
 
 
 
 

Europäische Identität

 

Europäische Identität
Historische Wurzeln europäischer Identitätsfindung; das Heft 52-2006 der Zeitschrift "Deutschland und Europa" der LpB Baden-Württemberg wirft einen Blick auf vergangene Epochen, d.h. auf die historischen Hintergründe, Wurzeln und die Entstehung europäischer Werte.