Informations-Portal zur politischen Bildung

Ein Angebot der Landeszentralen für politische Bildung

 

    Familie, Senioren, Jugend und Frauen

    Internationaler Frauentag am 8. März

    Seit dem 8. März 1911 wird alljährlich der "Internationale Tag der Frauen" begangen. Der Weltfrauentag ist weltweit zu einem wichtigen Datum geworden, an dem auf die Frauenrechte und Gleichstellung der Geschlechter aufmerksam gemacht wird. Doch die Umsetzung ist in vielen Ländern noch immer nicht Wirklichkeit geworden. Der Kampf um die Gleichberechtigung von Frauen geht weiter, mit Veranstaltungen und Demonstrationen wird jedes Jahr rund um den 8. März der Focus auf die Frauenrechte gelenkt. Das Motto des Frauentages 2017 lautet: “Women in the Changing World of Work: Planet 50-50 by 2030”/ "Frauen in einer sich wandelnden Arbeitswelt: die Hälfte der Welt bis 2030". Er beschäftigt sich mit dem Verhältnis unbezahlter Familienarbeit, die im Wesentlichen von Frauen geleistet wird, zu dem bezahlter Berufstätigkeit, die Frauen in stärkerem Maße ermöglicht werden muss. Auf dieser Seite fassen wir die Angebote der Zentralen für politische Bildung sowie weiterer Anbieter zu
    Anbieter: Informations-Portal zur politischen Bildung

    Kinderrechte ins Grundgesetz? Die Geschichte einer Debatte - Hintergrund aktuell, 20.11.2017

    Vor 28 Jahren beschlossen die Vereinten Nationen die UN-Kinderrechtskonvention. Es war ein Meilenstein für die Rechte von Kindern: Ohne Gegenstimmen nahm die Vollversammlung der Vereinten Nationen am 20. November 1989 die Kinderrechtskonvention an. Seitdem wird an diesem Datum der "Tag der UN-Kinderrechtskonvention" gefeiert. Seitdem wird in Deutschland immer wieder darüber debattiert, wie die Rechte von Minderjährigen am besten geschützt werden können.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    fluter - Jugendmagazin

    Online-Magazin von und für Jugendliche zu aktuellen politischen Themen aus den Bereichen Politik und Kultur (Gesellschaft, Film, Literatur, Events). fluter möchte zum Demokratieverständnis junger Leser beitragen und dazu möglichst viele Aspekte eines Themas vorstellen. Politische Themen werden dabei vorzugsweise in einen alltäglich erlebbaren, gesellschaftlichen Kontext gestellt. fluter kann von seiner Zielgruppe teilweise selbst mitgestaltet werden. Alle User können in Foren diskutieren.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Familienpolitik - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 30-31/2017)

    Über kaum ein Politikfeld wird so leidenschaftlich gestritten wie über Familienpolitik. Dies zeigt nicht nur die jüngste Diskussion um die "Ehe für alle", sondern betrifft auch die "klassischen" familienpolitischen Themen Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Kinderbetreuung sowie Geschlechtergerechtigkeit. Familienpolitik kann und sollte Familien ihren eigenen Wünschen gemäß unterstützen. Dass dies gelingen kann, zeigt die Einführung der Elternzeit vor zehn Jahren: Damals umstritten, gilt sie heute parteiübergreifend als Erfolg, auch wenn die Beteiligung der Väter nach wie vor ausbaufähig ist. Dieses Beispiel verdeutlicht jedoch auch: Manche Bereiche entziehen sich politischer Regulierung, vieles wird eher innerfamiliär sowie zwischen Eltern und ihren Arbeitgebern ausgehandelt.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Starke Familien - leicht erklärt

    Dies ist ein Erklär-Video in Leichter Sprache zu dem Thema Familie mit Untertiteln.
    Anbieter: Der Landesbeauftragte für politische Bildung Schleswig-Holstein

    Jugend im Wandel - Politik & Unterricht 1/2017

    Dieses Heft behandelt in zwei Themenbausteinen das "Jung sein damals" und das "Jung sein heute". Wie nehmen sich Jugendliche selbst als Generation wahr? Welche zentralen Erfahrungen haben sie bislang geprägt? Welche Sprache benutzen sie? Welche Idole haben sie? Welche Medien nutzen sie? Nicht zuletzt: Wie und wo können sie sich politisch oder sozial einbringen? Zu all diesen Themen und Fragestellungen bietet die Ausgabe grundlegende Informationen. Unterrichtsvorschläge und praxisnahe Materialien, die über das Schulbuch hinausgehen und aktuelle Ansätze liefern, ergänzen das Heft.
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

    Mädels und Jungs über Politik

    Was haben sie für Vorstellungen von Politik? Wie engagieren sie sich in ihrem Alltag? Was wollen sie auf keinem Fall? Das diskutieren sechs junge Frauen und Männer zwischen 18 und 20 in dieser Video-Dokumentation.
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildund Nordrhein-Westfalen

    Politische Partizipation junger Menschen - Der Bürger im Staat 4- 2016

    Die politische Partizipation von Kindern und Jugendlichen zu fördern, wird von vielen Akteuren aus Politik, Wissenschaft und Praxis als Ziel propagiert. Doch wie ist es um die politische Beteiligung junger Menschen tatsächlich bestellt? Das Heft versammelt Beiträge, die sich aus politikwissenschaftlicher, empirischer und praktischer Sicht mit den Bedingungen, Voraussetzungen und Formen der politischen Beteiligung von Jugendlichen und Kindern auseinandersetzen.
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg


    Inhalt:

    Christopher Gohl
    Systematiken demokratischer Beteiligung

    Wolfgang Gaiser, Johann de Rijke
    Politische Partizipation von Jugendlichen und jungen Erwachsenen - Vielfalt und Bedingungsfaktoren

    Eva Feldmann-Wojtachnia, Barbara Tham
    Jugend und Politik im Dialog: Empowerment durch die EU

    Jeannette Behringer
    "Politikverdrossenheit" im Demokratieparadies? Jugendbeteiligung in der Schweiz

    Steven Heckler
    To vote or not to vote?

    Norbert Kersting
    Onlinebeteiligung und Jugendliche - Expressiv und unabhängig?

    Jürgen Ertelt
    Die Jugend digital beteiligen

    Ursula Bischoff, Frank König, Eva Zimmermann
    Partizipationsförderung durch die Stärkung von Dissenskompetenz

    Anna Maria Kamenik, Roman Sieler, Nina Welke
    Jugendverbände als partizipatorisches Lernfeld

    Elena-Kristin Esly
    Eine neue Idee bringt frischen Wind in die Debatte um den (politischen) Nachwuchs

    Angelika Barth
    Warum ein Jugendgemeinderat (nicht) der richtige Weg zur Partizipation ist

    Albert Scherr, Lena Sachs
    Beteiligung und Teilhabe von Kindern und Jugendlichen in Baden-Württemberg

    Theresa King, Maximilian Clar
    Zu jung, um relevant zu sein? 18- bis 28-Jährige in den Wahlkampfstrategien der Parteien

    Martina Bechtle, Birgit Schreiber, Udo Wenzl
    Demokratie von Anfang an - Kinderbeteiligung im kommunalen Raum

    Xenia Beck, Gabriele Blawert, Ann-Kathrin Götz, Volker Knoop, Filipe Fraga Sousa, Sarah Stötzel, Raphael Walz, Udo Wenzl
    Kommunalpolitik, politische (Willens-)Bildung und Jugendbeteiligung vernetzt gestalten


    Frauen in Deutschland - Frauen in der Gesellschaft

    Nie zuvor waren Frauen in der Gesellschaft so sichtbar und vordergründig auch so erfolgreich wie heute. Zwei Bereiche, in denen dies besonders deutlich hervortritt, sind Erwerbstätigkeit und Politik. Doch hinter dem Bild veränderter sozialer und ökonomischer Hierarchien treten alte Muster zu Tage: So bekommen Frauen im Durchschnitt für vergleichbare Arbeit weniger Geld als Männer und übernehmen ein Großteil der unbezahlten Haus-, Erziehungs- und Pflegearbeiten. Das Dossier analysiert Prozesse in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik und zeigt Brüche sowie Kontinuitäten im Geschlechterverhältnis auf.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


    Inhalt:

     

    Dossier Frauen: Einkommensgruppen

    Politik: Frauen in der Politik

    Politik: Kein Fortschritt ohne Bewegung

    Politik: Politikerinnen in der Presse

    Arbeit von Frauen: Frauen in Führungspositionen

    Themengrafik: Erwerbstätigkeit

    Arbeit von Frauen: Arbeit von Frauen in Zeiten der Globalisierung

    Arbeit von Frauen: Unbezahlte Arbeit

    Arbeit von Frauen: Gleichstellung auf dem Arbeitsmarkt


    8. März: Weltfrauentag - Hintergrund aktuell 4.3.2016

    Am 8. März ist Internationaler Frauentag. Weltweit wird an diesem Tag auf Gewalt gegen und Benachteiligung von Frauen aufmerksam gemacht. Und das bereits seit mehr als 100 Jahren.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Bundesverfassungsgericht entscheidet über Betreuungsgeldgesetz - Hintergrund aktuell, 21.7.2015

    Vor knapp zwei Jahren wurde das Betreuungsgeld eingeführt, am 21. Juli urteilte der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts, dass es nicht mit dem Grundgesetz vereinbar ist.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Alter(n) - Der Bürger im Staat, Heft 2-3 / 2015

    In der öffentlichen Debatte werden Alter und Älterwerden oftmals als Katastrophe apostrophiert. Diesen Negativszenarien zufolge nehmen "die Alten" den Jungen die Zukunft weg - einfach dadurch, dass sie zulange leben. Der "Herbst" des Lebens bzw. die Phase des jungen Alters wird älteren Menschen durch demografische Schwarzmalerei vergällt. Ab und an wird gar das Bedrohungsszenario einer "Gerontokratie" beschworen. Diesen pessimistischen Stimmen, die mit Blick auf die Gesundheits- und Rentensysteme die Lasten beklagen, stehen optimistische Sichtweisen gegenüber, die die positiven Potenziale in den Blick nehmen und z.?B. die innovativen Kräfte der Altersökonomie oder die zunehmenden intergenerationellen Beziehungen hervorheben. Ungeachtet aller Kontroversität müssen wir uns auf eine alternde Gesellschaft einstellen und das Bild vom Alter(n) den neuen Realitäten anpassen.
    Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

    25 Jahre UN-Kinderrechtskonvention - Hintergrund aktuell, 18.11.2014

    Am 20. November 1989 beschlossen die Vereinten Nationen das Übereinkommen über die Rechte des Kindes. Seither ist der Druck auf die Vertragsstaaten, Kinderrechte umfassend zu verankern, deutlich gestiegen.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    60 Jahre Kindergeldgesetz - Hintergrund aktuell, 14.10.2014

    Seit 60 Jahren gibt es in Deutschland Kindergeld. Der Bundestag verabschiedete das Gesetz am 14. Oktober 1954. Seitdem haben sich die Familien in Deutschland stark gewandelt.

    teamGLOBAL

    teamGLOBAL ist ein offenes Netzwerk für junge Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, das 2004 von der Bundeszentrale für politische Bildung ins Leben gerufen wurde. Beim TeamGlobal kommen junge Menschen mit den unterschiedlichsten Hintergründen zusammen, die gemeinsam "Globalisierung lernen" und sich miteinander austauschen und sich in der Bildunsgarbeit engagieren wollen. Das Nachdenken sowie die Verwirklichung von Nachhaltigem Handeln, im Bezug auf Umwelt/Kultur/Wirtschaft ist hierbei der Fokus.
    Anbieter: denk global! UG - Gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung

    Ältere Menschen

    Der Themenbereich "Ältere Menschen" des BMFSF bietet Informationen zu den Bereichen Neues Bild vom Alter, Zuhause im Alter, Hilfe und Pflege, Demenz, Sicher leben im Alter. Neben aktuellen Meldungen werden auch Publiaktionen und Downloads angeboten.
    Anbieter: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

    Vor 95 Jahren: Erste Frauen im Parlament - Hintergrund aktuell, 18.2.2014

    Am 19. Februar 1919 sprach erstmals eine Frau in einem demokratisch gewählten deutschen Parlament: die Sozialdemokratin Marie Juchacz. Kurz zuvor war das Frauenwahlrecht in Deutschland eingeführt worden. Was heute selbstverständlich ist, musste hart erkämpft werden.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Mach`s ab 16!

    Das Internetportal zum Thema Wahlen ab 16 bietet Informationen zum Thema Wahlrecht in Brandenburg, Deutschland und Europa, allegemeine Informationen zum Thema Wahlen und weiteren Mitbestimmungsmöglichkeiten.
    Anbieter: Landesjugendring Brandenburg e.V.

    "Politikferne" Jugendliche besser erreichen

    Nur ca. 2% der Jugendlichen beteiligen sich in einem engeren Sinne in Politik und Gesellschaft - durch Engagement in traditionellen Institutionen wie politischen Parteien. Andererseits gibt es auch andere Formen politischen Engagements, die jenseits von Gremien- und Parteistrukturen stattfinden, häufig näher an der "Lebenswirklichkeit" junger Menschen liegen und zunehmend beliebter werden. Die Dokumentation berichtet über die Ergebnisse eines Fachworkshops zur Beteiligung Jugendlicher und junger Erwachsener.
    Anbieter: Friedrich-Ebert-Stiftung

    Jugend debattiert - Wettbewerb

    Eine Demokratie braucht Menschen, die kritische Fragen stellen. Menschen, die aufstehen, ihre Meinung sagen und sich mit den Meinungen anderer auseinandersetzen. Menschen, die zuhören und reden können. Menschen, die fair und sachlich debattieren. Deshalb kommt es darauf an, dass jeder schon in der Schule lernt, wie und wozu man debattiert, und regelmäßig übt, auch selbst zu debattieren. Jugend debattiert setzt genau hier an.
    Anbieter: Gemeinnützige Hertie-Stiftung - Jugend debattiert


    Zeige Ergebnisse 1 bis 20 von 102

    1-20

    21-40

    41-60

    61-80

    81-100

    101-102

    > >