Informations-Portal zur politischen Bildung

Ein Angebot der Landeszentralen für politische Bildung

 

    Gesundheit

    Künstliche Intelligenz

    Fortschritte auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz werfen Fragen auf, wie sie sich für jede technologische Revolution stellen. Die Debatte um KI berührt zusätzlich Kernbereiche des Menschlichen, wenn die Grenzen zwischen Mensch und Maschine verwischen und die Maschine nicht länger ein bloßes Werkzeug ist, sondern selbst Handlungsentscheidungen treffen kann.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Klonen

    Unter Klonen versteht man die künstliche Herstellung von genetisch identischen Organismen. Wie genau funktioniert das und welche ethischen Aspekte spielen in der Debatte ums Klonen eine Rolle?
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Pflege

    Welche Leistungen gibt es für die ambulante Pflege? Wer sichert die Qualität in Pflegeheimen? Was sind Senioren-Wohngemeinschaften? Und wie werden pflegende Angehörige entlastet? Antworten dazu im Bereich Pflege des Gesundheitsministeriums.
    Anbieter: Bundesministerium für Gesundheit

    Die Pflegeversicherung

    Die Pflegeversicherung steht heute vor erheblichen Entwicklungsproblemen. Sie betreffen insbesondere die zukünftige Finanzierung als auch Fragen der Qualitätssicherung und weitere Reformen. Die Pflegeversicherung wurde 1995 als sogenannte fünfte Säule der Sozialversicherung eingeführt. Ihre Einführung ist eine Antwort auf ein soziales Lebensrisiko, das mit der gesellschaftlichen Alterung schon erheblich an Bedeutung gewonnen hat und weiter gewinnen wird. Die zukünftige Entwicklung der Pflegeversicherung, insbesondere ihre Finanzierung, ist zwischen den politischen Parteien umstritten.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Pflegestärkungsgesetz

    Das offizielle Themenportal des Bundesministeriums für Gesundheit mit Informationen zu den Leistungsverbesserungen der neuen Pflegestärkungsgesetze.
    Anbieter: Bundesministerium für Gesundheit

    Ausländische Pflegekräfte in deutschen Privathaushalten

    Seit 15 Jahren beschäftigt sich Helma Lutz in ihrer Forschung mit "neuen Dienstmädchen" – Migrantinnen, die Haus-, Erziehungs- und Versorgungsarbeit ("Care-Arbeit") in deutschen Haushalten verrichten. Die Redaktion von focus Migration hat sie zu diesem Thema befragt. Helma Lutz ist Professorin am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Pflege im Alter

    Viele alte Menschen kommen nicht mehr alleine zurecht: Sie sind auf Hilfe angewiesen - beim Anziehen, Waschen, Essen. rbb Praxis hat ein Dossier für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen zusammengestellt und informiert über das Pflegegesetz, Pflegemöglichkeiten, Wohnmodelle, Demenz, Hilfe für Angehörige und vieles mehr rund ums Thema Pflege im Alter.
    Anbieter: rbb

    Bioehtik - Themendossier

    Die Bioethik setzt sich mit grundsätzlichen Fragen des Seins auseinander. Sie liefert Antworten für die politischen Entscheidungen der Gegenwart, wirft dabei aber auch neue Fragen und Probleme auf. Das Dossier führt ein in die Grundlagen der Bioethik, ihre Argumentationslinien und konkreten Diskussionsfelder.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


    Inhalt:

     

    Katharina Beier/Christian Lenk: Bioinformation - Einführung

    Bärbel Hüsing: Weiße Gentechnologie

    Angelika Krebs: Naturethik

    Walter Schweidler: Bioethik als Verantwortungsprinzip

    Thomas Eich: Bioethik und Islam

    Werner Moskopp: Einführung: Der Ort der Bioethik in der Philosophie

    Elisabeth Hildt: Tierethik

    Mathias Boysen: Grüne Gentechnik - eine gesellschaftliche Kontroverse

    Jens Clausen: Klonen

    Markus Dederich: Über Wert und Würde des Lebens


    E-Book: Crystal Meth. Produzenten, Dealer und Ermittler

    Crystal Meth bestimmt seit mehreren Jahren die Schlagzeilen und politischen Debatten, wenn es um die Verbreitung harter Drogen geht. Von Tschechien aus hat die Droge die Nachbarländer erobert. Alleine in Sachsen ist die Zahl der Rauschgiftdelikte zwischen 2009 und 2013 um 65 Prozent gestiegen. Wer sind die Konsumenten? Und wer profitiert von deren Sucht? Die Autoren begeben sich gemeinsam mit Ermittlern von Zoll und Polizei auf Spurensuche und vermitteln Einblick in die Szene von Dealern und Produzenten. Das Buch informiert faktenreich über Crystal Meth, die Autoren stellen Präventionsmöglichkeiten und Therapien vor und gehen der Frage nach, die politisch und gesellschaftlich auf die erschreckende Entwicklung reagiert werden kann.
    Anbieter: Sächsische Landeszentrale für politische Bildung

    Hochbetagt - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 38–39/2015)

    Bis vor einiger Zeit lagen die Lebensbedingungen der "Generation 80 plus" im Schatten des wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Interesses. Vornehmlich Gebrechlichkeit und vor allem neurodegenerative Erkrankungen werden mit ihr assoziiert und damit stetig wachsende Betreuungs- und Pflegekosten. Diesen Altersbildern setzt die Forschung nun aber neues Wissen entgegen, und auch deshalb gilt es, zukunftsweisende Modelle der Gemeinschaftlichkeit und Betreuung zu erproben.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


    Inhalt:

    Editorial

    Psychologie des hohen Lebensalters

    Wie Hochbetagte um sich selbst Sorge tragen

    Globale Dienstbotinnen? Personenbetreuerinnen!

    Dementia Care Management

    Das vierte Lebensalter in Japan

    Gesetzentwürfe zur Sterbehilfe

    Verhandlungen über das Lebensende Hochbetagter

    Der assistierte Suizid und eine Ethik des Helfens

    Selbstbestimmt sterben – eine Fiktion?


    Bundestag erlaubt begrenzte Präimplantationsdiagnostik - Hintergrund aktuell,

    Der Bundestag hat sich für eine eingeschränkte Zulassung der Präimplantationsdiagnostik (PID) ausgesprochen. Dem Parlament lagen drei Gesetzesentwürfe zur Abstimmung vor. Ziel war eine gesetzliche Regelung zum Umgang mit Tests an künstlich erzeugten Embryonen.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Welt-Aids-Tag 2014 - Hintergrund aktuell, 28.11.2014

    35 Millionen Menschen weltweit leben mit HIV. In 16 Jahren wollen die Vereinten Nationen die Verbreitung des Virus gestoppt haben. Doch dafür muss der Kampf gegen Aids ausgeweitet werden.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

    Sterbehilfe - leicht erklärt, Nr. 11/2015

    Die Beilage der Wochenzeitung "Das Parlament" erklärt aktuelle Themen in leichter Sprache. Diese Ausgabe beschäftigt sich mit dem Thema Sterbehilfe.
    Anbieter: Deutscher Bundestag

    Alternde Gesellschaft - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 4-5/2013)

    m internationalen Vergleich gehört die deutsche Gesellschaft zu den ältesten. Das Durchschnittsalter lag 2010 bei 44 Jahren, weltweit dagegen bei 29 Jahren. Trotz der Aussichten auf ein im Durchschnitt längeres und aktiveres Leben dürfen Ältere, die in prekären Verhältnissen leben, nicht aus dem Blick geraten. Das Risiko der Altersarmut bleibt vor allem für Beschäftigte im Niedriglohnsektor hoch.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


    Inhalt:


    Editorial

    Altersbilder im Wandel

    Bürgerschaftliches Engagement Hochaltriger

    Encore Career: Von der Ausnahme zur Normalität

    Zukunftsgerichtete Alterssozialpolitik

    Anmerkungen zur Diskussion über Altersarmut

    Anpassung des Pflegesektors

    Demenz: Wir brauchen eine andere Perspektive!

    Selbstorganisation und Selbsthilfe älterer Migranten

    Bevölkerungsentwicklung in Deutschland und weltweit

    Sexualität im Alter

    Ältere - Taktgeber in der alternden Gesellschaft?


    Schule und Gentechnik

    Gentechnik ist eine Risikotechnologie. Ihre Anwendung in der Landwirtschaft und bei der Erzeugung von Lebensmitteln wird in unserer Gesellschaft seit Jahren kontrovers diskutiert. Dieses Internetportal für Lehrer und Schüler möchte aufklären und der oftmals einseitigen Darstellung der Chancen und Riskien der Agro-Gentechnik entgegentreten. Es bietet Hintergrundinformationen, Unterrichtsmaterialien, Fallbeispiele, Filme, etc. zum Thema Gentechnik in der Landwirtschaft.
    Anbieter: Daniel Hertwig Karin Ehrle-Horst, c/o Zukunftsstiftung Landwirtschaft Berlin

    Organspende und Selbstbestimmung - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 20-21/2011)

    Seit 1982 findet an jedem ersten Samstag im Juni der "Tag der Organspende" statt. Denn neben der Unwissenheit darüber, wie Organe gespendet werden können, herrscht häufig große Unsicherheit im Hinblick auf medizinische und ethische Aspekte. Angesichts der wachsenden Nachfrage nach Spenderorganen werden neben den Diskussionen um die Einführung der Widerspruchslösung auch Forschungsarbeiten zur Organzüchtung im Labor oder zum Einsatz genetisch modifizierter Tierorgane vorangetrieben.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


    Inhalt:

     

    Editorial (Asiye Öztürk)     
        
    Wie tot sind Hirntote? Alte Frage - neue Antworten (Sabine Müller)     

    Organspende - tödliches Dilemma oder ethische Pflicht? - Essay (Anna Bergmann)

    Transplantationsmedizin zwischen Fortschritt und Organknappheit. Geschichte und aktuelle Fragen der Organspende (Eckhard Nagel / Kathrin Alber / Birgitta Bayerl)     

    Mein Körper - mein Eigentum? (Christian Lenk)     

    Kann ein regulierter Organmarkt den Organmangel beheben -und zu welchem Preis (Ingrid Schneider)     

    Tierorgane und Gewebezüchtung als Alternativen zum Spenderorgan? (Ellen E. Küttel-Pritzer / Ralf R. Tönjes)  

    Zum Wandel im Umgang mit der menschlichen Leiche: Hinweise und Erklärungsversuche (Dominik Groß)



    Gesundheit - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 45/2010)

    Seit Jahrzehnten wird die Gesundheitspolitik von steigenden Kosten bei stetig schrumpfenden Einnahmen der gesetzlichen Krankenkassen geprägt. Als Hauptgründe für die prekäre Lage des auf dem Solidaritätsprinzip beruhenden Modells sozialer Sicherung gelten steigende Arbeitskosten und immer weniger Erwerbstätige und damit Beitragszahler, der demografische Wandel, der teure medizinisch-technologische Fortschritt und eine höhere Lebenserwartung. Die jüngste Gesetzesreform bewegt sich auf vorgezeichneten Pfaden. Beitragserhöhungen sowie eine Überprüfung des Leistungskatalogs der Kassen sollen den Kollaps eines teuren und wenig transparenten Systems vermeiden und Milliardenlöcher stopfen helfen.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


    Inhalt:

     

    Editorial (Hans-Georg Golz) 
     
    Kranke als Ressource, Gesundheit als Ware - Essay (Paul U. Unschuld) 
     
    Reform(un)möglichkeiten in der Gesundheitspolitik (Nils C. Bandelow / Florian Eckert / Robin Rüsenberg) 
     
    Ökonomie des Gesundheitswesens: Genese und Optimierung (Stefan Felder) 
     
    Gesundheitspolitik in internationaler Perspektive (Kerstin Funk) 
     
    Gesundheitliche Ungleichheit. Plädoyer für eine ethnologische Perspektive (Uwe H. Bittlingmayer / Diana Sahrai) 
     
    Gesundheitliche Entwicklungen und Trends in Ost- und Westdeutschland (Thomas Lampert / Thomas Ziese / Bärbel-Maria Kurth) 
     
    Was ist "gesunde Ernährung"? (Detlef Briesen)
     


    Drogen - Jugendmagazin fluter 37/2010

    Bei legalen Drogen sind Herstellung und Verwertung als Genussmittel-Industrie organisiert, inklusive professionellen Lobbyings. Die Welt der illegalen Drogen ist hingegen ein paramilitärisch durchgesetzter und global organisierter Schwarzmarkt. Ein fluter zu Drogen: Von "Smart Pills", Cannabis, Konsum und Verzicht und Standpunkten zur Drogenpolitik.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


    Inhalt:

     

    "Cannabis ist keine Spaßdroge"

    Bitte noch einen Pilz

    Staat der Gewalt

    Heiße Ananas

    Schall und Rauch

    "Kein Ausweis, kein Gras"

    Feuchte Sache

    Auf ganzer Linie

    Deine kleinen Augen machen mich so sentimental

    Konzentration, bitte!

    Aggro Bangkok

    "Ich bin keine Spaßbremse"

    Erst kauen

    Wie kriegt man das geregelt?

    Blumen des Bösen

    Die Droge oder ich

    "Ich habe Kot erbrochen"

    Drogen, die es nicht ins Heft geschafft haben

    Hoi Polloi, Vorschau und Impressum


    Ernährung - Jugendmagazin fluter 33/2009

    105 Minuten täglich verbringt ein Mensch in Deutschland mit Essen und Trinken. Ernährung ist Genuss und kulturelle Praxis. Darüber hinaus geht es um Macht, Hunger - und Profit. Fluter befasst sich mit den Perspektiven der Ernährung und beleuchtet die Positionen zwischen Fast Food und Verteilungsungerechtigkeit.
    Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung


    Inhalt:

     

    Interview 1/3: "Ein Kind, das heute verhungert, wird ermordet"

    Was isst du denn da?

    Das stinkt doch

    Kost aus Germany

    Nur Gemüse im Kopf

    Am Anfang war die Gurke

    Zehn Dinge, die du wissen solltest

    Ganz schön dickköpfig

    Für alle Felle

    Ein paar Kilo Mensch

    Interview 2/3: "Übergewicht kann ein Vorteil sein"

    Interview 3/3: "Wie? Nich´ mal Wurst?"

    Guten Appetit

    Nicht schon wieder Robbe!

    Das Kreuz mit dem Essen

    Lass es dir schmecken!

    Darf´s ein bisschen weniger sein?

    Da habt ihr den Salat

    Neues Leben

    Essen, das es nicht ins Heft geschafft hat

    Hoi Polloi zum Thema / Impressum

     


    Pflege - Portal für das Wohnen und Leben im Alter

    pflege.de gibt einen Überblick über alle Bereiche der Pflege und Versorgung im Alter und gibt Hilfestellungen mittels Tipps und Checklisten.
    Anbieter: web care LBJ GmbH


    Zeige Ergebnisse 1 bis 20 von 31

    1-20

    21-31

    > >

     

    Gesundheitspolitik

     

    Das E-Learning Format Gesundheitspolitik bietet zahlreiche Möglichkeiten, sich auf anregende Weise und mit einer Fülle von didaktischen Hilfen selbst Basis- und Vertiefungswissen zum Gesundheitssystem und den Gesundheitsreformen in Deutschland anzueignen.