Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

Gesundheit - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 45/2010)

Seit Jahrzehnten wird die Gesundheitspolitik von steigenden Kosten bei stetig schrumpfenden Einnahmen der gesetzlichen Krankenkassen geprägt. Als Hauptgründe für die prekäre Lage des auf dem Solidaritätsprinzip beruhenden Modells sozialer Sicherung gelten steigende Arbeitskosten und immer weniger Erwerbstätige und damit Beitragszahler, der demografische Wandel, der teure medizinisch-technologische Fortschritt und eine höhere Lebenserwartung. Die jüngste Gesetzesreform bewegt sich auf vorgezeichneten Pfaden. Beitragserhöhungen sowie eine Überprüfung des Leistungskatalogs der Kassen sollen den Kollaps eines teuren und wenig transparenten Systems vermeiden und Milliardenlöcher stopfen helfen.

Inhalt:

 

Editorial (Hans-Georg Golz) 
 
Kranke als Ressource, Gesundheit als Ware - Essay (Paul U. Unschuld) 
 
Reform(un)möglichkeiten in der Gesundheitspolitik (Nils C. Bandelow / Florian Eckert / Robin Rüsenberg) 
 
Ökonomie des Gesundheitswesens: Genese und Optimierung (Stefan Felder) 
 
Gesundheitspolitik in internationaler Perspektive (Kerstin Funk) 
 
Gesundheitliche Ungleichheit. Plädoyer für eine ethnologische Perspektive (Uwe H. Bittlingmayer / Diana Sahrai) 
 
Gesundheitliche Entwicklungen und Trends in Ost- und Westdeutschland (Thomas Lampert / Thomas Ziese / Bärbel-Maria Kurth) 
 
Was ist "gesunde Ernährung"? (Detlef Briesen)
 


Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

Im Themenkatalog unter





Zurück
 

Gesundheitspolitik

 

Das E-Learning Format Gesundheitspolitik bietet zahlreiche Möglichkeiten, sich auf anregende Weise und mit einer Fülle von didaktischen Hilfen selbst Basis- und Vertiefungswissen zum Gesundheitssystem und den Gesundheitsreformen in Deutschland anzueignen.