Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

Gewerkschaften - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 13-14/2010)

Gewerkschaftliche Tarifpolitik und betriebliche Mitbestimmung gelten nach wie vor als wichtige Pfeiler der industriellen Beziehungen in Deutschland. Die Auflösung der Industriearbeiterschaft wie auch die Globalisierung und Differenzierung der Arbeitswelten führten zur Erosion der personellen, politischen und sozioökonomischen Grundlagen gewerkschaftlichen Handelns. Es gilt, die Rolle der Gewerkschaften, ihr Selbstverständnis und ihre Organisationsprozesse neu zu denken.

Inhalt:

 

Editorial (Asiye Öztürk)     

Niedergang oder Comeback der Gewerkschaften - Essay (Hans-Jürgen Urban)   

Zukunft der Sozialpartnerschaft in Deutschland - Essay (Rainer Huke)     

Arbeitsbeziehungen und gewerkschaftliche Organisation im Wandel (Klaus Tenfelde)     

Krise und strategische Neuorientierung der Gewerkschaften (Ulrich Brinkmann / Oliver Nachtwey)     

Die Gewerkschaften im Fünf-Parteien-System der Bundesrepublik (Anne Seibring)     

Perspektiven des gewerkschaftlichen Kerngeschäfts: Zur Reichweite der Tarifpolitik in Europa (Thorsten Schulten)     

Gewerkschaften zwischen struktureller Europäisierung und sozialpolitischer Stagnation (Jürgen Mittag)


Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung




Zurück
 

13.10.1949: Gründung des DGB - Bewegte Zeiten

 

Die mehrteilige Dokumentations-Reihe Bewegte Zeiten stellt die Geschichte des DGB dar, von den Gründungsjahren bis hin zu Überlegungen über die Zukunft der Arbeitsgesellschaft.

 
 
 
 
 

60 Jahre Deutscher Gewerkschaftsbund

 

Seit 1949 ist der DGB eine unverzichtbare politische und gesellschaftliche Instanz. Der DGB ist die Stimme für Arbeit und Solidarität, steht für Mitbestimmung und Demokratie, für einen zukunftsfesten Sozialstaat, verbunden mit wirtschaftlichen Innovationen. 60 Jahre Geschichte des Deutschen Gewerkschaftsbundes in Text, Bild und Ton.

 
 
 
 
 

Gewerkschaften

 

Die Auflösung der Industriearbeiterschaft wie auch die Globalisierung und Differenzierung der Arbeitswelten führten zur Erosion der personellen, politischen und sozioökonomischen Grundlagen gewerkschaftlichen Handelns. Die APuZ-Ausgabe Gewerkschaften (29.03.2010) beschäftigt sich mit der Rolle der Gewerkschaften, ihrem heutigen Selbstverständnis sowie den veränderten Organisationsprozessen.