Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

 

    Konflikte

        Ukraine-Russland-Konflikt

        Seit dem Beginn der Proteste in die Ukraine und der Annexion der Krim durch Russland 2014 reißen die Auseinandersetzungen nicht ab. Insbesondere in der Grenzregion zu Russland im südöstlichen Donbass kommt es nach wie vor zu Auseinandersetzungen zwischen prorussischen Separatisten und ukrainischem Militär sowie der Bevölkerung, trotz des Friedensplans Minsk II. Die Krise um die Ukraine belastet die Beziehungen zwischen Russland und dem Westen nachhaltig. Militärische Manöver und Truppenstationierungen ...
        Anbieter: Informations-Portal zur politischen Bildung

        Syrien - aktuelle Lage

        Seit 2011 fordert die syrische Protestbewegung den Sturz der Regierung unter Präsident Baschar al-Assad. Die Sicherheitskräfte gehen mit Härte gegen die Opposition vor, viele Menschen werden verhaftet, gefoltert und getötet. Rund 10 Millionen Menschen sind mittlerweile auf der Flucht. Die radikalislamistische Terrororgansiation "Islamischer Staat" hat ca. 50% der Fläche Syriens im Norden und Osten unter ihre Kontrolle gebracht. Auf dieser Seite fassen wir die Angebote der Zentralen für politische ...
        Anbieter: Informations-Portal zur politischen Bildung

        Irak - Ein kriegsgeplagtes Land

        Anfang Juni 2014 startete die im syrischen Bürgerkrieg erstarkte Terrororgansiation "Islamischer Staat" eine Offensive auf größere Städt im Irak. Bei ihrem Vormarsch haben die Dschihadisten bislang Tausende Menschen getötet und bringen immer größere Gebiete des Landes unter ihre Kontrolle. Sie befinden sich auf dem Vormarsch in Richtung Baghdad. Auch aus Grenzgebieten zu Syrien, der Türkei und Jordanien hat die IS-Miliz die irakische Armee vertrieben. Auf dieser Seite fassen wir die Angebote ...
        Anbieter: Informations-Portal zur politischen Bildung

        Nahost-Konflikt: Aktuelle Entwicklung und Geschichte

        Nach Jahrzehnten voller Gewalt ist der israelisch-palästinensische Konflikt noch immer nicht gelöst. Immer wieder kommt es zu kriegerischen Auseinandersetzungen, zahlreiche Friedensverhandlungen führten nur phasenweise zu einem Waffenstillstand. Offene Streitpunkte sind in erster Linie nach wie der israelische Siedlungsbau, der Grenzverlauf zwischen Israel und den palästinensischen Gebieten sowie die Frage um einen eigenen Palästinenserstaat. Wie lässt sich längerfristig eine friedliche Gesamtlösung ...
        Anbieter: Informations-Portal zur politischen Bildung

        Afghanistan - aktuelle Lage

        Nach den Terroranschlägen auf die USA am 11. September 2001 begannen die USA und Verbündete den Internationalen Kampf gegen den Terrorrismus in Afghanistan, um die Taliban-Regierung zu stürzen und Al-Quaida zu bekämpfen. Dem seit nunmehr 15 Jahren andauernden Krieg fielen insgesamt 70.000 Menschen zum Opfer, über zwei Millionen Flüchtlinge sind vor den Gefahren geflohen, und noch immer verlassen derzeit 100.000 Menschen pro Monat das Land. Ende 2014 lief das Mandat für die NATO-geführte ...
        Anbieter: Informations-Portal zur politischen Bildung

        Islamischer Staat - Islamistischer Terrorismus

        Die Terrororganisation "Islamischer Staat" (IS) befindet sich scheinbar unaufhaltsam auf dem Vormarsch und bringt immer größere Regionen unter ihre Herrschaft. Vor allem in Irak und Syrien ist die Lage sehr ernst, das Leid der Bevölkerung groß, es droht der Zerfall von Staaten. Aber auch andere islamistische Terrorgruppen wie Al-Qaida, Taliban, Hamas und Boko Haram greifen zunehmend in das politische Geschehen ein. Hierzulande bereitet die zunehmende Einflussnahme und Rekrutierung islamistischer ...
        Anbieter: Informations-Portal zur politischen Bildung

        Unruhen in der arabischen Welt - Arabischer Frühling

        Das Jahr 2011 verändert die politische Situation in den Staaten Nordafrikas und des Nahen Ostens. Im "Arabischen Frühling" rebellieren Millionen Menschen gegen Unterdrückung, Menschenrechtsverletzungen und soziale Ungerechtigkeit. Sie lehnen sich auf gegen die autokratischen Systeme in ihren Ländern und fordern demokratische Strukturen. In Ägypten und Tunesien stürzten die Aufständischen ihre Machthaber. Libyen verfiel in einen Bürgerkrieg, und Syrien befindet sich in einer Patt-Situation, ...
        Anbieter: Informations-Portal zur politischen Bildung

        "Frühling des Friedens" auf der koreanischen Halbinsel? - Hintergrund aktuell, 18.4.2018

        Noch zu Beginn des Jahres drohte der Konflikt um das nordkoreanische Atom- und Raketenprogramm zu eskalieren. Doch seit Kim Jong-un Gesprächsbereitschaft gegenüber Südkorea und den USA signalisiert hat, besteht Hoffnung auf Entspannung. Zweifel bleiben.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Luftangriffe auf Syrien - Hintergrund aktuell, 20.4.2018

        Seit sieben Jahren tobt in Syrien ein blutiger Konflikt. Mittlerweile sind vier von fünf Veto-Mächten im UN-Sicherheitsrat darin verwickelt. Gleichzeitig laufen aber auch Friedensverhandlungen. Ihr Ausgang: ungewiss.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        "Krisenlandschaften". Konfliktkonstellationen und Problemkomplexe internationaler Politik

        Krisen lassen sich kaum noch isoliert betrachten, etwa geographisch, auf ein einzelnes Politikfeld bezogen oder auf eine kleine Zahl an Akteuren. Statt einzelner Krisen haben wir es zusehends mit zusammenhängenden Krisenlandschaften zu tun. Einzelne Landmarken oder Landschaftselemente bleiben erkennbar; sie müssen aber als Teil eines integrierten Geländes erkundet und bearbeitet werden. In dieser Studie geht es darum, bestimmte Trends der internationalen Politik aufzugreifen, die 2017 von besonderer ...
        Anbieter: Stiftung Wissenschaft und Politik

        Beginn des Afghanistan-Krieges vor 15 Jahren - Hintergrund aktuell, 5.10.2016

        Als Reaktion auf die 9/11-Terroranschläge griffen die USA gemeinsam mit ihren Verbündeten Afghanistan am 7. Oktober 2001 an. Der militärische Konflikt mit den islamistischen Taliban dauert bis heute an. Bei der Afghanistan-Geberkonferenz in Brüssel vom 4. bis 5.10.2016 wurde beschlossen, dass die EU und ihre Mitgliedstaaten Afghanistan bis 2020 mit jährlich 1,2 Milliarden Euro unterstützen wollen. An dem Treffen nahmen Vertreter von 70 Ländern und 20 Organisationen teil. Deutschland will sich ...
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Das Ende der Zweistaatenregelung? Alternativen und Prioritäten für die Regelung des israelisch-palästinensischen Konflikts

        Angesichts der Instabilität im Nahen Osten betonten Israels Premierminister Benjamin Netanjahu und Kanzlerin Angela Merkel bei den gemeinsamen Regierungskonsultationen im Februar 2016, dass es nicht die Zeit für große Fortschritte im israelisch-palästinensischen Friedensprozess sei. Doch fördert das Festhalten an der Zweistaatenregelung als bloßes Mantra, bei dem konkrete Umsetzungsschritte unterbleiben, die Verfestigung der Einstaatenrealität unter israelischer Dominanz. Dies macht eine Konfliktregelung ...
        Anbieter: Stfitung Wissenschaft und Politik

        Der Nahe Osten - leicht erklärt, Nr. 35/2016

        Die Beilage der Wochenzeitung "Das Parlament" erklärt aktuelle Themen in leichter Sprache. Diese Ausgabe beschäftigt sich mit den Konflikten im Nahen Osten, dem Arabischen Frühling, Syrien, dem Islamischen Staat und dem israelisch-palästinensischen Nahost-Konflikt.
        Anbieter: Deutscher Bundestag

        Ukraine - Konfliktporträt, 20.12.2017

        Nach dem Sieg des Volksaufstands "Euromaidan" (2013/14) hat Russland die Schwäche der Ukraine genutzt, um die Krim zu annektieren und eine Separationsbewegung im Donezbecken zu initiieren und zu unterstützen. An dem Konflikt im Donezbecken (Donbas) hat sich nichts Grundlegendes geändert. Fast täglich kommt es zu Scharmützeln an der Kontaktlinie. Die Minsker Vereinbarungen werden nicht eingehalten.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Die bittere Ernte des Arabischen Frühlings

        Transformation, Elitenwandel und neue soziale Mobilisierung. Fast fünf Jahre nach Beginn des sogenannten Arabischen Frühlings ist die arabische Welt erheblich destabilisiert. Innere und regionale Konflikte stellen das Staatensystem und die Integrität einzelner Nationalstaaten in Frage. In keinem arabischen Land konnte ein breiter Konsens über eine neue Ordnung hergestellt werden. In vier Ländern - Ägypten, Jemen, Libyen und Tunesien - wurden 2011 Transformationsprozesse eingeleitet, die anhand ...
        Anbieter: Stiftung Wissenschaft und Politik

        Syrien - Konfliktporträt, 17.11.2015

        Der Syrien-Krieg hat mehr als 250.000 Menschenleben gefordert und die Hälfte der Bevölkerung (ca. 24 Mio.) zu Flüchtlingen gemacht. Die gemäßigte Opposition wurde zwischen syrischem Regime und IS fast aufgerieben. Die russische Intervention stärkt das Regime, bringt aber auch Bewegung in die Verhandlungen.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Vor 25 Jahren: Beginn des Zweiten Golfkriegs - Hintergrund aktuell, 31.7.2015

        Am 2. August 1990 überfiel der Irak das benachbarte Emirat Kuwait. Fünf Monate später griff eine breite Koalition unter Führung der USA in den Konflikt ein und drängte die irakischen Truppen zurück über die Grenze. Der Krieg hatte Auswirkungen auf die gesamte Lage im Nahen Osten.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Konflikte, Krisen, Kriege... keine Chance für den Frieden? - Mach´s klar 2/2015

        Die Reihe "mach´s klar" erklärt Politik in kurzen verständlichen Texten, Fotos und Grafiken. Diese Ausgabe informiert über das Thema Krisen und Konflikt und fragt nach den Chancen für Frieden.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

        Das Ende der ISAF-Mission in Afghanistan - Hintergrund aktuell, 15.12.2014

        13 Jahre lang kämpften Soldaten der Internationalen Schutztruppe ISAF in Afghanistan. Ab Januar 2015 wird die deutlich kleinere Nachfolgemission "Resolute Support" die Kampftruppen der ISAF ablösen. Die Afghanen sollen dann wieder selbst für Ihre Sicherheit sorgen.
        Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung

        Islamischer Staat

        Seit Sommer 2014 führt die Terrororganisation "Islamischer Staat" im nahen Osten einen Heiligen Krieg von bisher beispiellosem Ausmaß. Der Islamische Staat kontrolliert das Gebiet im Nordosten Syriens und entlang des Euphrat bis in den Irak. Doch wer ist IS überhaupt? Wie arbeitet die Terrororganisation und warum ist sie so erfolgreich? Das Dossier bietet einen Überblick mit Erklärungen zu den Begrifflichkeiten, sowie Hintergundinformationen im Zusammenhang mit dem Islamischen Staat.
        Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg


        Zeige Ergebnisse 1 bis 20 von 63

        1-20

        21-40

        41-60

        61-63

        > >


         

        Innerstaatliche Konflikte

         

        Das Dossier Innerstaatliche Konflikte der Bundeszentrale für politische Bildung informiert über Geschichte, Definitionen, Konzepte und Strategien. Außerdem bietet es eine Vielzahl an Konfliktportäts einzelner Länder.

         
         
         
         
         

        Nahost-Konflikt

         

        Im Dossier Israel der Bundeszentrale für politische Bildung wird die Geschichte des Nahostkonlikts dargestellt.

         
         
         
         
         

        Afghanistan-Konflikt

         

        Im Dossier Afghanistan der Bundeszentrale für politische Bildung werden die Geschichte und Ursachen des Konflikts in Afghanistan dargestellt.

         
         
         
         
         

        Irak-Konflikt

         

        Im Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung werden die Geschichte und Ursachen des Konflikts mn Irak dargestellt.

         
         
         
         
         

        10 Jahre 9/11

         

        Auf dieser Seite sind die Angebote der bpb zu den Anschlägen des 11. September und den Folgen zusammen gefasst.