Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

Umweltpolitik - Informationen zur politischen Bildung (Heft 287)

Das Heft stellt umweltpolitische Handlungsfelder und Problemlagen vor und zeigt auf, welche Akteure die Umweltpolitik auf regionaler, nationaler, europäischer und internationaler Ebene bestimmen. Seit Beginn der Industrialisierung greift der Mensch empfindlich in das System Erde ein - mit inzwischen deutlich sichtbaren Folgen. Zu den größten umweltpolitischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts gehören die Veränderungen des Klimasystems durch den menschengemachten Treibhauseffekt, zunehmende Trinkwasser- und Nahrungsmittelknappheit, deutlich schwindende Artenvielfalt sowie das rasante Wachstum der Erdbevölkerung. Es mangelt nicht an Medienöffentlichkeit für umweltpolitische Problemfelder - dringend notwendig ist aber politisches Handeln im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung.

Inhalt:

Umweltbewusstsein und Umweltverhalten
Abweichungen im Alltagsverhalten     
Einfluss der Massenmedien     
Bedingungen staatlichen Handelns

Umweltpolitische Herausforderungen
Verteilung der Risiken     
Globale Gefährdungen     
Lokale und regionale Schädigungen

Leitbild der Nachhaltigen Entwicklung
Nachhaltigkeit als politische Idee     
Begriffsgeschichte     
Dimensionen und Bedeutung     
Politische Umsetzung     
Zukunftsperspektiven

Klimawandel und Klimaschutz
Anthropogener Treibhauseffekt     
Folgen für Ökosysteme und Gesellschaften     
Verursachende Bereiche     
Handlungsstrategien     
Internationale Klimaschutz-Konferenzen     
Rolle der EU     
Bemühungen auf nationaler Ebene

Industrie im Spannungsfeld von Ökonomie und Ökologie
Maßnahmen gegen industrielle Umweltbelastungen     
Wirkungen ökologischer Modernisierung    

Balanceakt zwischen Ernährung und Naturschutz - die Landwirtschaft
Rückgang natürlicher Ressourcen     
Ursachen und Lösungsansätze     
Umweltpolitische Folgen der Agrarpolitik     
Zukunft der Landwirtschaft

Mobilität und Verkehr
Belastungen von Mensch und Umwelt     
Suche nachhaltiger Lösungen

Staatliche Umweltpolitik am Beispiel Deutschlands
Zur Rolle des Nationalstaates     
Entwicklung in der Bundesrepublik

Länder und Kommunen als Motoren des Umweltschutzes
Kommunen als zentrale Akteure     
US-Bundesstaaten und deutsche Länder

Entwicklungen innerhalb der EU
Anfänge der EU-Umweltpolitik     
Inhaltliche Ausgestaltung     
Maßgebliche Akteure     
Defizite bei der Umsetzung     
Perspektiven für die weitere Entwicklung

Internationale Umweltpolitik
Historische Entwicklungsphasen     
Staatliche und nichtstaatliche Akteure     
Multilaterale Umweltverträge     
Hindernisse und Reformansätze


Anbieter: Bundeszentrale für politische Bildung




Zurück
 

Umwelt

 

Die Umwelt stellt uns Lebensgrundlagen und Rohstoffe zur Verfügung, die wir pflegen und erhalten sollten. Doch es fällt schwer, klare Grenzen zu ziehen: Wo nutzt der Mensch die Natur? Und wo zerstört er sie dauerhaft - womöglich, ohne es zu wissen? Das Dossier Umwelt der bpb gibt einen Überblick über Akteure beim Umweltschutz und vermitteln Fachwissen zu Schwerpunktthemen.

 
 
 
 
 

Bedrohte Vielfalt

 

Erderwärmung und Klimwandel tragen entscheidend zum Rückgang der Biodiversität bei, so die aktuelle Studie des Weltbiodiversitätsrats IPBES, vor einem massenhaften Artensterben warnt, wenn alles so weitergeht wie bisher. Die Fischbestände in der Asien-Pazifik-Region könnten bis zum
Jahr 2048 erschöpft sein, mehr als die Hälfte der afrikanischen Vogel- und Säugetierarten könnten bis 2100 aussterben.

Studie: Menschheit bedroht sich durch Raubbau
Nicht nur viele Tier- und Pflanzenarten sind durch die Rücksichtslosigkeit des Menschen gefährdet, sondern auch das Überleben des Homo sapiens selbst.
(Deutsche Welle, 23.3.2018)

Artenvielfalt
Ursachen für den Artenverlust und Lösungsansätze zum Erhalt.
(Bundeszentrale für politische Bildung)

Einfluss von Klimaveränderungen auf die Biodiversität
(Bundeszentrale für politische Bildung)

Biodiversität
Erklärfiilm
(Wissenswerte)

 
 
 
 
 

Freiwilliges Ökologisches Jahr

 

Informationen rund um das Freiwillige Ökologischn Jahr gibt es beim Bundesarbeitskreis FÖJ.

Was man im FÖJ so macht und was es einem bringen kann hier in ein paar Kurzfilmen zum FÖJ:

FÖJ im Film - FÖJ in Bayern

FÖJ in Sachsen-Anhalt

FÖJ in Berlin - Wir sind mehr als ein Klischee

Und hier die Liste mit den Trägern des Freiwilligen Ökologischen Jahrs, Bewerbungen sind jedes Jahr im Frühjahr möglich.

 
 
 
 

Umweltpolitik

Das Heft Umweltpolitik aus der Reihe "Informationen zur politischen Bildung" stellt umweltpolitische Handlungsfelder und Problemlagen vor und zeigt auf, welche Akteure die Umweltpolitik auf regionaler, nationaler, europäischer und internationaler Ebene bestimmen.